BÜHNENHINTERGRUND FÜR DIE PRODUKTION VOM NEW BALLETT ENSEMBLE “SPRINGLOADED: COPPÉLIA REMIX”

Big Image war bei der Herstellung des Szenenbilds für die Saison-Premiere des New Ballett Ensembles behilflich. Das Foto stammt von Andrea Zucker Fotografie.

„Wir waren unerfahren“, sagt Joe Mulherin, Produzent für das New Ballet Ensemble “Springloaded: Coppélia Remix”. Weder Mulherin noch der Szenen-Designer Terry Twyman hatten bisher großformatige Drucke auf Stoff verwendet. Für diese Show haben sie es aber in Betracht gezogen, weil sie nur eine relativ kurze Produktionszeit und keinen ausreichend großen Raum zur Verfügung hatten, um einen 40 x 25m großen Hintergrund von Hand zu malen.

„Als Produzent ist es meine Aufgabe, die bestmögliche technische Show innerhalb des vorgegebenen Budgets und Zeitplans zu liefern“, sagt Mulherin. Die Aufrechterhaltung dieser Standards war besonders wichtig, denn dies war das erste Mal, dass das New Ballett Ensemble vor einer großen Kulisse, welche die komplette Bühne ausgefüllt hat, aufgetreten ist. Der Hintergrund musste dazu beitragen, die perfekte Kulisse zu schaffen und musste spätestens am Dienstag der Produktionswoche aufgehängt werden. Mulherin und Twyman sprachen mit einigen Firmen, bevor sie sich für Big Image Systems entschieden.

„Michael Murnane, unser Licht-Designer, sagte uns, dass eine Reihe von seinen Kunden gute Erfahrungen mit Big Image gemacht haben“, erklärt Twyman. „Unsere Gespräche mit den Mitarbeitern von Big Image waren sehr angenehm. Es machte den Eindruck, dass es einfach wäre mit ihnen zu arbeiten und das hat sich auch bewahrheitet”.

Twyman malte per Hand einen Entwurf für die Kulisse, die dann eingescannt und an Big Image gesendet wurde.

„Der Entwurf ist alles“, sagt Twyman. „Du bekommst genau das zurück, was du an Big Image schickst. Wenn man die Größe verändert, muss man sehr genau auf die Leuchtkraft und andere wichtige Details achten”.

Der Rückvorhang wurde auf dem Infinitus Drucker von Big Image in Berlin auf Cloth 201 HzN (Horizont-Nessel) gedruckt.

Das Foto stammt von Andrea Zucker Fotografie.