Bühnenbild zu „The Burn“

Foto: Steppenwolf Theatre Company

Big Image Systems druckte die großformatigen Prints auf Gewebebahnen, die alle Oberflächen in der Kulisse von „The Burn“ abdeckten.

Die Steppenwolf Theatre Company in Chicago, Illinois, führt jedes Jahr zwei große Stücke auf, die thematisch auf die Interessen junger Menschen zugeschnitten sind. Während der Saison 2017/2018 waren dies „Hexenjagd“ von Arthur Miller und „The Burn“ von Philip Dawkins.

Obwohl Big Image mit der Produktion von großformatigen Prints auf Stoffbahnen für verschiedene Kulissen des Steppenwolf Theatre bereits gut Arbeit geleistet hatte, waren Donohue und sein Team zunächst skeptisch, als Olle Lindqvist, Geschäftsführer, Big Image Systems US, feststellte, dass Bodentuch „wenn überhaupt, nur geringfügig geklebt oder befestigt“ werden müsse.

„Meine Befürchtung war, dass wir es vor Ort würden festtackern müssen“, erklärt Donohue. „Das Gewebe ist kräftig und die Rückseite ist mit Gummi beschichtet, sodass es ziemlich schwer ist.“

Bodentuch wurde fürs Theater entwickelt, wird mittlerweile aber zunehmend bei Firmenevents und Ausstellungen eingesetzt.

Foto: Steppenwolf Theatre Company

„Er liegt glatt auf und schlägt keine Wellen, je nach Verwendungszweck kann ich mir vorstellen, dass er ohne zusätzliche Befestigung hält“, so Donohue. „Vorsichtshalber haben wir die Ränder und Nähte allerdings mit Teppichklebeband geklebt. Und es hat sich wirklich nicht vom Fleck gerührt!“

Donohue zufolge stellte sich die Entscheidung, bedruckte Stoffbahnen in diesem Ausmaß zu verwenden, für jeden als Gewinn heraus.

„Wir gewannen Zeit und unsere Bühnenbildnerin konnte sich künstlerisch deutlich freier entfalten“, erklärte er. „Hätten wir den Boden bemalt, hätten wir das Werk einfacher gestalten müssen. Courtney war begeistert, als sie hörte, dass sie ihre Ideen vollständig verwirklichen konnte und dass Big Image sich ganz nach ihr richten würde. Wir erhielten vorab Muster, um die Farben zu checken und sie stimmten gleich beim ersten Mal!“